Die Dinge anders sehen.
button 1

Werdegang und Stationen in Kürze

Thomas Pluch war 15 Jahre in Linienfunktion in unterschiedlichen Konzernen und Familienunternehmen tätig:

Geschäftsführung eines amerikanischen Familienunternehmens

Als Geschäftsführer und Werkleiter der Tochtergesellschaft eines Produktionsunternehmens für Leichtbauelemente in Europa:

  • Entwicklung und Implementierung einer Marketing- und Vertriebsstrategie für den europäischen Markt,
  • Umsatz- und Ertragsverantwortung,
  • Aufbau und Erweiterung der Produktlinien,
  • Qualifizierung und Bindung der Mitarbeiter,
  • Operational Excellence durch autonome, dezentrale Organisationsform,
  • Einführung der ISO 9001 sowie Aufbau der Arbeitssicherheit.

Vertriebsverantwortung in einem international agierenden Konzern

Als Business Development Manager verantwortete er die Strategie und den Markteintritt eines Turnkey Anbieters im Anlagenbau für industrielle Lösungen in den USA und Südamerika.

Als Key Account Manager setzte er die Strategie "One face to the customer" im internationalen Industrieanlagenbau / Reinraumtechnik in Deutschland und in Südostasien erfolgreich um:

  • Aufbau strategischer Allianzen
  • Business Plan und Markteintritt in Südamerika
  • Global Sourcing und operatives Supply Chain Management
  • Internes und externes Engineering zur beschleunigten Abwicklung
  • Entwicklung und Umsetzung von innovativen Produkt- und Serviceleistungen

Projektverantwortung in einem japanischen Baukonzern und einem deutschen Familienunternehmen

Als Projektmanager zur Führung eines interkulturellen Teams zur beschleunigten Planung und Umsetzung im Industrieanlagenbau:

  • Owner Representative
  • Führung Engineering und Steuerung der Realisierung
  • Global Sourcing und operatives Supply Chain Management
  • Internes und externes Engineering zur beschleunigten Abwicklung
  • Kommissionierung und Übergabe an den Kunden

Beratungs- und Engineeringverantwortung in 2 deutschen Familienunternehmen

Als Beratender Ingenieur zur Konzeption und Planung:

  • Krisenbewältigung in kritischen Projekten
  • Task force zur Beschleunigung von Planungsprozessen

Serviceverantwortung für ein österreichisches Familienunternehmen

Als Service Manager zur Gewährleistung einer 24h Bereitschaft im Rahmen des Instandhaltungsmanagement in der Halbleiterindustrie in Österreich:

  • Führung und Koordination der Instandhaltung
  • Entwicklung, Planung und Realisierung von Customized Solutions
  • Arbeitsvorbereitung und Lagerverwaltung für 24h/7
  • Produktentwicklung und Erweiterung des Leistungsportfolios

>> Erfolgreiche Aufgaben und Projekte
>> Werdegang und Stationen in Kürze
>> Auslandsstationen, Fortbildung und Kompetenzen
>> Branchenerfahrung